Carsten Schubert - Der Inspiriteur

Hol dir deinen "Begeisterungs-Check" und starte neu durch!

So kannst du Begeisterung systematisch in dein Leben holen. Lass dich überraschen!
Begeisterungs-Check hier...
Datenschutz ist Ehrensache.

 Begeisterung ist dein Geburtsrecht. Geh dafür! 

Carsten Schubert - Der Inspiriteur
Carsten Schubert Paris-Brest-Paris 2003
Carsten Schubert Porträt

1996.

Ziel verfehlt.

 

Falsche Inspiration:

Fremdbestimmter Karriereweg.

Kraft aus dem falschen Selbst.

Arbeits-Anstrengung erdulden.

Leben ist Arbeit. 

 

Motto:

Freitag ist der schönste Tag der Woche. 

2003.

Ziel erkannt.

 

Richtige Inspiration

Selbstbestimmte Lebensspur.

Suche nach dem wahren Selbst.

Arbeits-Freude erkunden.

Lebens-Freude erkunden.

 

Motto: 

Montag ist der schönste Tag der Woche.

2019.

Ziel erreicht.

 

Magma-Inspiration:

Lebensaufgabe erfüllen.

Kraft aus dem natürlichen Kern.

Begeisterung befeuert Arbeit.

Arbeit ist Leben. 

 

Motto: 

Heute ist der schönste Tag der Woche. 

 Deine Vorteile: 

  • Du legst den Zugang zu deiner Begeisterung frei
  • Du kannst wieder stolz in den Spiegel schauen
  • Montag ist Wochenanfang - du wirst ihn lieben
  • Deine Talente zeigen sich
  • Du erfährst Unterstützung
  • Du holst dir Magma-Motivation

 Der BegeisterungsCIRCLE

BegeisterungsCIRCLE
So kannst du Begeisterung systematisch in dein Leben holen. Lass dich überraschen!
Begeisterungs-Check hier...
Datenschutz ist Ehrensache.

 Projekte

Vaterfrieden

Vaterfrieden - Versöhnung mit dem Vater deiner Kindheit

 

Dein Vater war der erste Mann in deinem Leben. Egal was er getan oder gelassen hat - es ist eure gemeinsame Geschichte.

Viele Menschen hegen leisen Groll gegen ihre Väter oder brechen den Kontakt ab. Doch Ablehnung kostet wertvolle Lebensenergie, die an anderer Stelle fehlt.

Der Frieden mit deinem Vater legt den Zugang zu deiner wahren Schöpferkraft frei.

Kriegsenkel Seminar

Kriegsenkel - die Jahrgänge 1960 - 1975

 

Deine Eltern waren im zweiten Weltkrieg Kinder. Sie erlebten Dinge, die einen Heranwachsenden überfordern. 

Nach dem Krieg mussten sie funktionieren, eine Zeit des Mangels an körperlicher und seelischer Nahrung durchleben. 

Als sie Eltern wurden gaben sie vieles von dem weiter, was sie selbst erlebt und gelernt hatten.

Lieben, Loben, Lustigsein.

Schimpfen, schlagen, schönreden.